Einstellung des Geschäftsbetriebes von bundesschatz.at per 30.06.2020

Angesichts des anhaltenden Zinsumfeldes und dem Faktum, dass sich die Republik Österreich über alternative Finanzierungsformen deutlich günstiger finanzieren kann, wurde im Sinne der österreichischen SteuerzahlerInnen im Dezember 2019 beschlossen, den Betrieb von bundesschatz.at zur Gänze einzustellen.

Einstellung Bundesschatz iZm. Gewinnfreibetrag gem. § 10 (1) EStG
Bundesschätze waren geeignet, einen Freibetrag für investierte Gewinne gem. § 10 Abs. 1 EStG geltend zu machen.

Bundesschatz mit einer Laufzeit von 4 Jahren: Es besteht kein Handlungsbedarf.
Die Veranlagungen bleiben bis zum Ende der vier Jahre bestehen, auch über den 30.06.2020 hinaus und werden dann automatisch ausgezahlt.

Bundesschatz mit einer kürzeren Laufzeit: Um eine Nachversteuerung des investitionsbedingten Gewinnfreibetrages zu vermeiden, sollte umgehend der Kontakt mit dem Service-Center gesucht werden, um die Laufzeit der Veranlagung auf 4 Jahre anzupassen. Alternativ kann für Wertpapiere, die vorzeitig getilgt werden, innerhalb von 2 Monaten nach der vorzeitigen Tilgung eine Ersatzbeschaffung von Wertpapieren erfolgen.  In den ersatzbeschafften Wertpapieren setzt sich der Lauf der Frist hinsichtlich der vorzeitig getilgten Wertpapiere fort.

Ihr Ansprechpartner steht Ihnen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.